Dieses hier:

So süss und doch – zumindest als Übernachtungsgast – so schwer zu verdauen . Der bittersüße Gaumenschmauß führte beim ersten Verzehr zu Schlafmangel, Kopfschmerzen und Ohren-Fiepsen. Aber all die Nebenwirkungen nehm ich gern in Kauf, wenn man dafür die süsse Motte knutschen und beknuddeln kann. Und sehen kann, wie sie Rheya zum Spielen animiert, einmalig.

Komm bald mal wieder bei uns vorbei, Du hippelige Trine! :0021