Das 2. Hundebaby in der Familie durften wir nun endlich am letzten Wochenende kennenlernen. Nach dem Agility-Kurs also schnell nach Hause und los gings auf eine lange Fahrt über die Autobahnen ins weit entfernte BaWü. Zum Glück war die Fahrt sehr kurzweilig – dank lecker Kuchen und Planung für den (sehr) bald anstehenden Spätsommerurlaub.

Und da ist er nun – der Vlad – eine süsse, kleine, freche Knuddelbacke. Mit viel zu grossen Pfoten 😉 und ganz schön spitzen (Vampir-)Zähnen:

Clip hätte ihm ja am liebsten einen Holzpflock zum Knabbern mitgebracht *tstststs*. Doch Rheya hat ihm dann doch lieber einen kleinen (rosa) Puppy-Kong als Willkommensgeschenk „überreicht“. Najaaaa, die schwarze Motte war ja am Anfang gar nicht begeistert vom Hundebaby – rennt der doch auch gleich einfach zwischen ihren Beinen rum und sucht die Milchbar *grübel* … Doch ich denke, wenn der kleine „Stinker“ ein bisschen größer ist, kann auch die Rheya mit ihm ganz prima kampeln.

Also ich hab das natürlich bereits bei diesem Besuch ausgiebig getan *gg* inkl. knuddeln & knutschen. Das muss ja schon sein! Also bis bald, kleiner Vlad!