Nach etwas über 2,5 Jahren geht es nun endlich weiter – die letzte Hausseite muss noch gedämmt, mit neuen Fenstern versehen und verschiefert bzw. verputzt werden.

Es tut einem schon etwas in den Augen weh, wenn man in einem Moment vor dem Haus steht & die schicke Fassade betrachtet – um dann im nächsten Moment mit gesenktem, beschämten Blick durch´s Hoftor zu marschieren – vorbei an der alten Fassade mit Asbestschindeln.

Aber nun war ja endlich der Zeitpunkt gekommen. Wie von unserer Dachdeckerfirma versprochen, begannen die Arbeiten im April, nein Mai, nein Juni…, ach doch im Juli 😉

Nun endlich ist unser kleines Häuschen rundherum passend zur jeweiligen Jahreszeit wärmend bzw. kühlend eingepackt und optisch aufgehübscht.

Aktuell laufen jetzt noch die Putzarbeiten, ein Abschlussbild folgt also noch! Der Hauseingangs-Anbau bleibt die nächsten Jahre äusserlich so wie er ist, eine Dämmung wird es dort nur von drinnen geben & die Fenster bleiben auch erstmal wie sie sind.