Categotry Archives: landschaftsGestaltung

was wir mit dem Bereich um unser Haus herum so anstellen

0

Natursteinmauer, japanische Ecke und Hecke: wie schaut es momentan aus

by

Der Sommer verabschiedet sich gerade mit ein paar wunderbar warmen Spätsommertagen. Überall färben sich schon die Blätter. Zeit, mal wieder auf eines unserer älteren Gartenprojekte zu schauen. Vor gut 2 Jahren habe ich den damaligen Herbsteindruck nach der letzten Pflanzaktion gebloggt. In der Zwischenzeit wächst (fast) alles fleissig weiter. Einige Gehölze haben wir allerdings schon ausgetauscht, da sie entweder komplett eingegangen sind, oder unserer Meinung nach doch nicht an ihren bisherigen Standort passten.

Die Bilder sind allerdings schon im Juli entstanden, aber so viel hat sich am Erscheinungsbild in der Zwischenzeit jetzt nicht getan.

0

Projekt Outdoor-Spielecke: drumherum wächst und blüht es

by

Knapp 1,5 Monate nach dem ersten Blogbeitrag hat sich, dank der vielen blumigen Freunde, in der Spielecke optisch einiges getan.

Nun kann der kleine Mann beim Spielen im Sandkasten die vielen Bienen & Schmetterlinge beobachten, die sich auf den Dahlien und den anderen bunten Blüten tümmeln. Und giessen möchte er die Blumen eh die ganze Zeit!

Leider hat die Seilkonstruktion für das Sonnensegel das erste schlimmere Sommergewitter nicht überlebt . Papa Clip überlegt immer mal wieder nach einer besseren Befestigungsmöglichkeit. Aber da wir diesen Sommer ja nicht wirklich mit vielen heissen Sonnenstunden beglückt werden, stört uns 3 der fehlende Schattenspender mittlerweile kaum noch.

Das nächste Projekt im Bereich landschaftsGestaltung hat übrigens nicht lange auf sich warten lassen.
Die ersten Arbeiten diesbezüglich wurden bereits vom Baumeister getätigt.
Eine bildliche Dokumentation meinerseits folgt bald, an allseits bekannter Stelle natürlich – hier im Blog!

0

Projekt Outdoor-Spielecke: Los geht´s

by

Tja, irgendwohin muss jetzt der Sandkasten. Doch wohin nur?

Clip hatte schnell eine Lösung: Zwischen der alten Scheune und unserem (noch nicht renovierten) Gartenschuppen. Das geht schnell, meinte er …

Bisher wurde dieser Bereich für die Lagerung der alten Fussbodenbalken aus unserem Erdgeschoss genutzt und das komplette Areal war zugewuchert. Davon gibt es (zum Glück) kein Bild …

Aber wer hätte es gedacht, soooo schnell ging es dann leider doch nicht. Als die Balken weg waren, kam der hügelige und „verunkrautete“ Untergrund zum Vorschein. An eine schöne ebene Rasenfläche war nicht zu denken. Also weg mit dem schlechten Grünbelag und oh je – was kommt denn da zum Vorschein???

– jede Menge Bauschutt!

Einige schweisstreibende Stunden verbrachten Clip und seine fleissigen Helfer mit der Beseitigung von insgesamt 7 (!!!) Kubikmetern Bauschutt, dem Anlegen von den Beeten am Rand und dem Auffüllen der gesamten Fläche mit Muttererde.

Wahnsinn, innerhalb von nur einem weiteren Tag war Dank Rollrasen eine enorme Verschönerung zu sehen.

Eine Pergola dient als Rankhilfe für einen gemeinen Hopfen und eine Clematis, sowie als Gerüst für das Sonnensegel. Der geschenkte Pavillon hat hier einen schönen Platz gefunden & dient uns nun als Beobachtungsplatz des spielerischen Treibens. Eine kleine Rutsche und die bald folgende Schaukel vervollständigen die Spielecke.

… und wieder hat der fleissige Baumeister eine hässliche Ente (äh Ecke) in einen wunderschönen Schwan verzaubert.

0

Projekt Natursteinmauer: die japanische Ecke wächst

by

Unser Gartenprojekt vom letzten Jahr ist ja noch nicht ganz fertiggestellt. So sah es im Oktober 2014 aus, als Clippi seine Arbeit vor dem Winter beendet hatte:

Nun hat unser Bau- und Gartenmeister in Zusammenarbeit mit der Familie noch einige Pflanzen gesetzt, seinen „Bachlauf“ gebaut und den Boden mit verschiedenen Holzhäckseln bedeckt, damit das Unkraut nicht so wuchern kann. Nun dürfen alle Pflanzen fleissig wachsen! Smilie by GreenSmilies.com

Im letzten Schritt werden wir hoffentlich auch noch dieses Jahr eine Randbegrenzung zum Gras hin setzen, die natürlich aus den gleichen Steinen bestehen wird, wie die Mauer selbst. Also heisst es demnächst wieder: ab in den Steinbruch! Und irgendwann möchte der Clip dort noch eine Pagode hinstellen, die dann seine japanische Ecke vollendet.

0

Projekt Natursteinmauer: japanische Ecke & Herbstgestaltung

by

Auch draussen haben wir wieder etwas weiter gestaltet. Nach einem langen Einkaufsbummel konnten wir anfangen, das Beet unterhalb der Mauer zu bepflanzen. Der Bereich wird mit vielen Gräsern, rotem Ahorn, Bonsais und Bambus zu Clippis japanischer Ecke anwachsen.

Auch eine Treppe hat der Baumeister noch schnell aufgestapelt:

So schaut´s aktuell von oben aus – der Bereich am Zaun wird dann im Frühling weiter vervollständigt & ist deshalb aktuell nur mit ein paar herbstlichen Elementen dekortiert.

 

0

Projekt Natursteinmauer: Pflanzzeit

by

Nun endlich war der lang ersehnte Tag gekommen: Unsere 21 Thuja Smaragd Pflanzen durften aus ihren schon viel zu eng gewordenen Töpfen befreit werden.

Ab jetzt dürfen sie wachsen & gedeihen und „schnell“ die Sicht von der Strasse aus in unseren Garten versperren!

In nächster Zeit geht die Arbeit an der Mauer erstmal langsamer voran, denn wir müssen uns unbedingt wieder um unsere EG-Baustelle kümmern … … aber das Projekt Natursteinmauer ist noch nicht beendet. Es folgen noch ein paar weitere Gestaltungselemente bis zur Fertigstellung!

Seite 1 von 3123